10. Mai 2022

Für die SATW beginnt eine neue Ära

Esther Lombardini - Weitere Themen

An der 41. Mitgliederversammlung der SATW vom 3. Mai 2022 gab es zahlreiche Gründe zum Feiern. Die Veranstaltung fand deshalb im attraktiven Zentrum Paul Klee in Bern statt. Nicht nur zelebrierte die Organisation ihr 40-jähriges Bestehen. Sie begrüsste in einem festlichen Akt die anwesenden Neumitglieder in ihrem Netzwerk. Der Höhepunkt des Anlasses erfolgte jedoch gegen Ende: Die Co-Präsidenten a.i. Peter Seitz und Christofer Hierold übergaben das Präsidium offiziell an ihren Nachfolger Benoît Dubuis.

Am Vormittag wurde der statutarische Teil der Mitgliederversammlung abgewickelt. Ohne Gegenstimmen nahmen die Mitglieder und Abgeordneten der Mitgliedsgesellschaften sämtliche Änderungen in den Statuten und im Wahlreglement an. Auch bei den Anträgen der Wahlgeschäfte gab es keine Einwände und die vorgeschlagenen Personen für die Wahlkommission und den Wissenschaftlichen Beirat wurden einstimmig angenommen: Christofer Hierold wurde als Präsident der Wahlkommission wiedergewählt und Franco Gervasoni als neues Mitglied gewählt. Der Wissenschaftliche Beirat erhält mit Max Erick Busse-Grawitz als neuem Mitglied Verstärkung und darf weiterhin auf das Engagement von Walter Ammann, Agathe Koller-Hodac sowie Urs Mäder zählen.

Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr

Zu den Highlights gehörten die Präsentation des Jahresberichts 2021 und damit eine Auswahl an Aktivitäten, welche die SATW im Jahr 2021 erfolgreich umgesetzt hat: Die Lancierung des Netzwerks Digitale Selbstbestimmung, die zweite Durchführung des Mentoringprogramms für Mädchen im Rahmen von Swiss TecLadies, der Technology Outlook und seine Kommunikationskampagne, die Lancierung der Initiative Food 4.0, die schweizweite Durchführung der TecDays an den Schulen, die Studie und Vernehmlassungsantwort im Bereich Cybersecurity und zu guter Letzt die Innovationskraftanalyse.

Besondere Themen waren indes die neue Zusammenarbeit mit den Akademien der Wissenschaften Schweiz und die internationalen Aktivitäten, die in den kommenden Jahren weiter ausgebaut werden sollen. Der hierfür gestellte und angenommene Antrag weist in die richtige Richtung: Korrespondierende Mitglieder und ordentliche Einzelmitglieder sind künftig gleichwertig, damit sie alle die SATW beim Aufbau des internationalen Netzwerks unterstützen können. Auch das 40-Jahr-Jubiläum erhielt eine Bühne: Die SATW hat hierfür eine Übersicht mit den wichtigsten Meilensteilen zusammengestellt. Beatrice Huber stellte zusammen mit Alexandre Luyet die Broschüre vor und erinnerte an die Anfänge der Organisation wie auch an die aktivsten Protagonist:innen in jener Zeit.

Viel Dank für das Geleistete 

Die treibenden Akteur:innen der jüngeren Zeit kamen auch nicht zu kurz. Peter Seitz und Christofer Hierold bedankten sich beim ehemaligen Generalsekretär Rolf Hügli und seiner Stellvertretung Esther Koller, die seit seinem Abgang das Generalsekretariat a.i. führt, und verabschiedeten den Alt-Präsidenten Willy Gehrer gebührend, der im Mai 2021 unerwartet zurückgetreten war. Erich Windhab, Professor für Lebensmitteltechnologie an der ETH Zürich, wurde für seine aussergewöhnlichen Leistungen beim Aufbau der Themenplattform und der Mitarbeit an der Initiative Food 4.0 mit dem Outstanding Achievement Award ausgezeichnet. Den neuen Präsidenten der SATW Benoît Dubuis stellten die abtretenden Co-Präsidenten mit überschwänglichen Worten vor: Er verbindet vermeintliche Gegensätze wie Internationales-Nationales, Wissenschaft-Industrie und Deutschschweiz-Romandie aufgrund seines vielseitigen Werdegangs. Den Anwesenden versprach der neue Präsident, sein ganzes Netzwerk, seine Energie und seine Kreativität für die Weiterentwicklung der SATW einzusetzen. Er betonte insbesondere, dass die Organisation ihren Slogan «It’s all about technology» ausweiten wird auf technology for people and society», um den Menschen und die Gesellschaft wieder in den Fokus zu rücken. Mit diesen Schlussworten leitete er zum kulinarischen Teil über und lud alle Gäste ein, mit einem Getränk auf das Jubiläum und die Errungenschaften der Organisation anzustossen.

Zur Online-Version des Jahresberichts 2021

Jubiläumsbroschüre «1981–2021: 40 Jahre SATW»

Weitere Impressionen

New comment

0 comments