Publikation zum Thema Autonomes Fahren

Autonome Mobilität 14:29

Ein Treiber zukünftiger Mobilität

Die SATW publiziert eine Übersicht zum Thema Autonomes Fahren. Diese schafft eine Verbindung zwischen allgemeiner Einführung und vertiefenden Einzelbeiträgen.

Der Weg zum autonomen Fahrzeug zeichnet sich ab

Bereits 1939 entwickelte der Künstler Norman Bel Geddes die Vision einer Stadt, die von selbstfahrenden Autos befahren wird. In seiner Arbeit für die Weltausstellung im Auftrag von General Motors träumte er davon, dass eine solche Stadt bis ins Jahr 1960 realisiert werden würde. Bis dann, so seine Konzeptskizze, sollte das Gros der Autos autonom fahren. Der Futurologe Ray Kurzweil schwärmte 60 Jahre nach Norman Bel Geddes, dass bis ins Jahr 2009 die Mehrheit der Autos autonom fahren würden. Die Visionen Geddes und Kurzweils haben sich auch im Jahr 2022 noch nicht realisiert. Dennoch wird allmählich deutlich, wie der Weg zum selbstfahrenden Auto und zum Mobilitätssystem der Zukunft aussehen könnte.

Unter Expertinnen und Experten gelten automatisierte Fahrzeuge als Krönung der Digitalisierung, dies insbesondere aufgrund ihrer technischen Komplexität. Autonome Fahrzeuge interessieren die Öffentlichkeit aber nicht nur deswegen, sondern auch, weil Mobilität eine grundlegende Bedeutung für die moderne Gesellschaft hat und damit jede:n betrifft. Automatisierte Fahrzeuge werden so zum Knotenpunkt, an dem auch weitere und grundlegendere Fragen zur Zukunft der Mobilität verhandelt werden. Dazu zählen mithin technische, juristische, politische und gesellschaftliche Fragen.

Drei Workshops, eine Publikation

Die Beschäftigung der SATW mit dem Thema Autonome Mobilität begann im Februar 2018 mit der Gründung der gleichnamigen Themenplattform. Zu dieser Zeit erlebte das Thema, angestossen durch die zunehmende Digitalisierung und die Fortschritte im Bereich der künstlichen Intelligenz, diskursiven Aufschwung. Damals war die Tonalität des Diskurses noch etwas optimistischer, und es schien, als stünden selbstfahrende Autos kurz vor der Einführung. Vier Jahre – und damit unzählige Arbeitsstunden von Ingenieur:innen und Wissenschaftler:innen verschiedener Disziplinen und Arbeitsfelder später – sind die Erwartungen nicht mehr ganz so hoch.

In den Jahren seit der Gründung der Themenplattform unter der Leitung von Prof. Wolfgang Kröger hat die SATW drei Workshops mit nationalen und internationalen Gästen zu verschiedenen Aspekten dieser breiten Thematik organisiert. Zweimal standen Risiko- und Sicherheitsaspekte im Vordergrund, einmal das Themenfeld Mobilitätskonzepte.

Die Publikation

Einige der Fragen aus dem ersten Teil werden hier in loser Folge als Blogbeiträge erscheinen. Alle Fragen samt Expertenbeiträge können aber jederzeit im PDF gelesen werden. Und falls Sie lieber eine gedruckte Fassung in Ihren Händen halten möchten, können Sie diese gerne kostenfrei bei uns bestellen.

Publikation «Autonomes Fahren ­– Ein Treiber zukünftiger Mobilität»