Digitale Transformation – Zukunft des Bauens?

Die Referenten

 

Begrüssung

Gian-Luca Bona
Gian-Luca Bona ist Direktor der Empa und Professor für Photonik an den ETH in Zürich und Lausanne. Sein wissenschaftliches Interesse gilt photonischen Materialien und deren Anwendung für Kommunikation, Interconnects und Sensoren. Nach dem Doktorat an der ETH Zürich wechselte er zu IBM. Dort arbeitete er in verschiedenen Bereichen in Forschung und Entwicklung, sowohl in der Schweiz als auch in den USA, bevor er 2009 zur Empa kam. Er SATW-Mitglied sowie mehrerer Gremien für Wissens- und Technologietransfer u.a. Technopark Zürich und Innovationspark Zürich.

Inputreferat

Fabio Gramazio
Fabio Gramazio ist Professor für Architektur und Digitale Fabrikation am Departement Architektur der ETH Zürich. Gemeinsam mit Matthias Kohler gründete er 2000 das Architekturbüro Gramazio & Kohler Architekten. Seitdem realisierten sie eine Reihe von preisgekrönten Bauwerken. In ihrer Forschung an der ETH Zürich bauten sie 2005 das weltweit erste Roboterlabor für nicht-standardisierte Fabrikationsprozesse in der Architektur auf und eröffneten damit ein vollkommen neues Forschungsgebiet.

Paneldiskussion

Stefan Cadosch
Stefan Cadosch ist diplomierter Architekt ETH mit Nachdiplom Betriebswirtschaft FH. Er ist seit 2011 Präsident des Schweizerischen Ingenieur- und Architektenvereins SIA sowie seit 2012 Vorstandsmitglied der Schweizerischen Akademie der Technischen Wissenschaften SATW. Von 1993 bis 2011 war er bei Eternit (Schweiz) AG zuständig für architektonische Entwicklungen. Gemeinsam mit Jürg Zimmermann führt er seit 1999 das Architekturbüro Cadosch & Zimmermann GmbH, Architekten ETH/SIA in Zürich.

Marco Hutter
Marco Hutter ist Assistenzprofessor für Robotiksysteme an der ETH Zürich und Branco Weiss Fellow. Nach seinem Maschinenbaustudium an der ETH Zürich absolvierte er sein Doktorat mit Fokus auf Design, Antrieb und Regelung für dynamische Laufroboter. Neben seinem Engagement innerhalb des Nationalen Forschungsschwerpunktes (NFS) Digitale Fabrikation ist er Teil des NFS Robotik und Koordinator mehrerer Forschungsprojekte, Industriekollaborationen sowie internationaler Wettbewerbe mit Fokus auf der Anwendung von mobilen und autonomen Maschinen in komplexen Szenarien.

Reto Largo
Reto Largo ist seit 2014 als Geschäftsführer der Forschungs- und Innovationsplattform NEST an der Empa tätig. Er studierte Informatik an der ETH Zürich und absolvierte ein Executive MBA-Studiengang an der Hochschule St. Gallen. Er verfügt über breite Erfahrung in der Technologieentwicklung und im Verkauf, hat eigene Firmen gegründet und grössere Organisationen und Grossprojekte im nationalen und internationalen Umfeld geleitet.

 

 

Nathalie Rossetti
Nathalie Rossetti absolvierte ihr Architekturstudium an der ETH Zürich. Es folgten Anstellungen in diversen renommierten Architekturbüros sowie eine Tätigkeit als Assistentin an der ETH Zürich. 2000 gründete sie zusammen mit Mark Aurel Wyss ihr eigenes Büro Rossetti + Wyss Architekten. 2004 war sie Assistentin am Lehrstuhl von Sandra Giraudi an der USI - Mendrisio. Von 2007 bis 2017 war sie im Vorstand des SIA Schweiz und seit 2010 ist sie Mitglied im Bund Schweizer Architekten.

 

 

Thomas Wehrle
Thomas Wehrle ist gelernter Modelltischler und Diplom-Ingenieur FH. Zudem absolvierte er an der ZHAW ein Masterstudium in Business Administration und Engineering. Nach Tätigkeiten als Modellschreiner und Ingenieur kam er 2004 zur ERNE AG Holzbau. Dort war er zunächst Produktionsleiter und anschliessend Leiter Engineering. Seit 2014 ist er Vize-Direktor und seit 2015 leitet er zusätzlich den Bereich Spezialbau. Von 2016 bis 2017 war er ausserdem Researcher in Residence im Nationalen Forschungsschwerpunkt (NFS) Digitale Fabrikation an der ETH Zürich. 

Moderation

Judit Solt
Judit Solt studierte Mathematik und Komparatistik an der Universität Zürich und schloss mit dem II. Vordiplom ab. 1999 diplomierte sie in Architektur an der ETH Zürich. Seit 1998 verfasst sie als freie Architekturkritikerin Beiträge für diverse Publikationen, moderiert, referiert, unterrichtet und amtiert in Jurys und Sachverständigenkommissionen. Von 2000-2007 war sie Redaktorin der Zeitschrift «archithese». Von 2004-2007 arbeitete sie als Dozentin an der ETH Zürich sowie von 2007-2008 an der HTW Chur. Seit 2007 ist sie Chefredaktorin von «TEC21 – Schweizerische Bauzeitung».