REFERAT

Big bang goes nano

Michèle Wegmann | Universität Basel | 
Bild: shutterstock

Raum N233 | 19:00

Was hat die Serie Big Bang Theory mit Nanowissenschaften zu tun? Und woran forschen eigentlich Sheldon und Amy ganz genau?

Wir möchten euch zeigen, in wie weit die Forschung dieser Charaktere im Alltag eine Rolle spielt. Wir zeigen, was für Eigenschaften der Wunderstoff Graphen (den Sheldon untersucht) wirklich hat und wo er heute schon eingesetzt wird.

Im Weiteren erklären wir, wie Nanotechnologie die Forschung von Amy vorantreibt und wie wir damit mehr über Proteine und Prionen und ihre Rolle bei der Entstehung von Parkinson lernen können. Die Kryo-Elektronenmikroskopie eines Schweizer Nobelpreisträgers spielt dabei eine wichtige Rolle.