Referat

Zementwerke – die grossen CO2-Sünder?

Josef Waltisberg | Selbständiger Umwelt-& Energiespezialist | 

Werk Dudfield, Südafrika

Raum N 023 | 19:00 | 20:00 | 21:00

Die Zementwerke haben 2018 weltweit rund 2.1 Milliarden Tonnen Kohlendioxid emittiert. Das sind rund 38 % verglichen mit dem gesamten Ausstoss des weltweiten Verkehrs und etwa 3 ½ Mal mehr als der gesamte Luftverkehr (Fracht und Passagiere) ausstösst.

Wieso emittieren Zementwerke diese Mengen an Kohlendioxid und wie können diese Mengen reduziert werden?

Am Beispiel der Schweizer Zementindustrie wird gezeigt, wie ab den 90er Jahren mit der Einführung von speziellen Zementen (Kompositzement) und der Verbrennung von Abfällen die CO2-Emissionen reduziert wurden. Die zementspezifischen Massnahmen sind aber heute in der Schweiz nahezu ausgeschöpft und weitere Reduktionen konnten nur noch über die Verwendung der Abwärmen zur Fernwärmeerzeugung oder zur Stromerzeugung realisiert werden. Auch haben Zementwerke in der Schweiz mit der Nutzung von alternativen Energien, wie zum Beispiel die Nutzung der Sonnenenergie, begonnen.  

Aber wie steht es im Ausland, zum Beispiel in China, wo 58 % des Zements der Welt produziert wird? Was wurde dort und in anderen Ländern gemacht?