12. Februar 2018

SATW-Video für Datenschutz Medienpreis nominiert

Adrian Sulzer - Cybersecurity, Technik-Bildung

Die Jury des deutschen Datenschutz Medienpreises hat drei Videos für das diesjährige Finale nominiert. Darunter eins, welches Studentinnen der HTW Chur für die SATW realisiert haben.

2017 haben Studierende des Bachelorstudiengangs Multimedia Production an der HTW Chur als Semesterarbeit Videos zu technischen Themen produziert. Auftraggeberin war unter anderem die SATW, welche zwei Videos zum Thema Cybersecurity produzieren liess. Ziel der Videos ist es, Teenager für die Gefahren im Netz zu sensibilisieren.

Nach Bronze nun Gold?
Mit Ihrem Video zum Thema «Social Engineering» haben die Studentinnen Leslie Iseli, Monica Oliveira und Natalia Rasstrigina bereits letzten September beim Youtube-Wettbewerb des Zürcher Datenschutzbeauftragen den dritten Platz geholt. Nun haben sie die Chance, den mit 3000 Euro dotierten Datenschutz Medienpreis (DAME) des Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V. zu gewinnen. Im April fliegen die drei Studentinnen auf Einladung des BvD nach Berlin, um an der Preisverleihung teilzunehmen. Wir drücken ihnen kräftig die Daumen.

Das nominierte Video von Leslie Iseli, Monica Oliveira und Natalia Rasstrigina thematisiert die Problematik von Geotags bei Social-Apps.

«Wir bedanken uns bei der SATW herzlich für die wunderbare Zusammenarbeit und die Realisation des Konzepts sowie des Films», so Monica Oliveira. «Ohne diese Unterstützung wäre das alles nicht möglich gewesen.» Das Video wird im Rahmen einer Online-Challenge der SATW zum Thema Cybersecurity zum Einsatz kommen. Diese wird derzeit fertig entwickelt und ab Herbst 2018 online sein.

Auskunft:
Adrian Sulzer, Leiter Kommunikation und Marketing, Tel. +41 44 226 50 27, adrian.sulzer(at)satw.ch

zurück zur Blog-Übersicht

Comments are disabled for this post.

0 comments