FORSCHUNGSÜBERSICHT

Advanced Manufacturing in der Schweiz

Advanced Manufacturing in der Schweiz

Die SATW sieht es als erwiesen an, dass sich die industrielle Produktionsweise in den kommenden Jahren grundlegend verändern wird. Schweizer Industrieunternehmen müssen neue Produktionstechnologien beherrschen, um konkurrenzfähig zu bleiben.

Neue, additive Herstellungsverfahren wie 3D-Druck bieten prinzipiell revolutionäre Möglichkeiten und haben das Potenzial, traditionelle Fertigungsprozesse abzulösen. Mit Industrie 4.0 ist ein neues Konzept für die Fabrikationssteuerung und für das Produktdesign definiert worden, welches das Potenzial für fundamentale Umwälzungen hat. Beide Themen werden an Konferenzen diskutiert und zu beiden Themen existieren in der Schweiz bereits etliche Forschungsaktivitäten.

Die SATW will dazu beitragen, diese Aktivitäten besser aufeinander abzustimmen, um Schwachstellen zu erkennen und zu verbessern, und hat deshalb die Forschungsübersicht «Advanced Manufacturing in der Schweiz» erstellt. Damit können die Schweizer Forschenden ihre Aktivitäten besser aufeinander abstimmen und die Industrie erhält einen Einblick in die Forschungsaktivitäten. Auch lassen sich Lücken in der Forschung erkennen.

Für die Forschungsübersicht wurden die Aktivitäten der Forschungspartner, das heisst der Universitäten, Forschungszentren und Fachhochschulen, auf den Gebieten der additiven Fertigung und der Industrie 4.0 detailliert erfragt und zusammengestellt.

Bei der ersten Ausgabe der Forschungsübersicht «Advanced Manufacturing in der Schweiz» haben knapp 100 Institute von 18 Universitäten, Fachhochschulen und Forschungszentren mitgearbeitet. Damit deckt die Forschungsübersicht fast die gesamte Schweizer Forschungslandschaft ab.