SATW TecToday: Big Data – Big Business?

Donnerstag 14. September 2017
Digital Festival Zürich | Kaufleuten Festsaal

Potenziale zwischen Profit und Privatsphäre

Donnerstag, 14. September 2017, ab 18.00 Uhr, Kaufleuten Festsaal

Wo wir sind, was wir tun und mit wem wir kommunizieren, wird heute routinemässig von zahllosen Geräten erfasst. Dies ist keine gezielte Überwachung, sondern eine inhärente Eigenschaft digitaler Technologie. Die Daten können mit immer komplexeren Verfahren ausgewertet werden und unterstützen Anbietern und Hersteller bei der Produkteentwicklung und Innovationen. Allerdings stellen sich im Zusammenhang mit der Sammlung und Nutzung dieser Daten auch rechtliche und ethische Fragen.

Im Rahmen des Digital Festival Zürich findet die Veranstaltung «SATW TecToday: Big Data – Big Business?» statt. Der Anlass soll aufzeigen:

  • was dank Big Data schon möglich ist und was in den kommenden Jahren auf uns zukommt
  • die Möglichkeiten und Vorteile von Big Data für Kundinnen und Kunden
  • den Nutzen von Big Data für Unternehmen 
  • die rechtliche Situation und ethische Aspekte
  • worauf Kundinnen und Kunden im Umgang mit ihren Daten achten sollten

Impulsreferat:

  • Prof. Dr. Dirk Helbing, Computational Social Science, ETH Zürich

 Diskussionsrunde:

  • Bruno Baeriswyl, Datenschutzbeauftragter, Kanton Zürich
  • Dr. Markus Christen, Forschungsleiter Ethik-Zentrum, Universität Zürich
    sowie Geschäftsführer, Digital Society Initiative
  • Daniel Habermehl, Head Data & Analytics, Valora
  • Malte Polzin, CEO, DeinDeal
  • Jan Vonderlinn, Leiter personalisiertes Marketing und Datenschutzbeauftragter, MIGROS

Moderiert wird die Diskussion vom Journalisten und Fernsehmoderator Sandro Brotz.

Die Teilnahme ist kostenlos, die Platzanzahl jedoch beschränkt. Bei Interesse nutzen Sie bitte das Anmeldeformular. First come - first served.