Organisation

Organisation

Die SATW vereinigt als nicht kommerziell orientierte, politisch unabhängige Dachgesellschaft Personen, Institutionen und Fachgesellschaften in der Schweiz, die in den technischen Wissenschaften, deren Anwendung und deren Förderung tätig sind.

Herausragende Experten
Die Akademie zählt rund 300 Einzelmitglieder sowie 50 Mitgliedsgesellschaften. Einzelmitglieder sind herausragende Persönlichkeiten aus Bildung, Forschung, Wirtschaft und Politik. Sie werden auf Lebenszeit ernannt. Schweizer Fachgesellschaften im Dienst der technischen Wissenschaften können sich um Mitgliedschaft bei der SATW bewerben. Mitgliedsgesellschaften bezahlen einen jährlichen Beitrag und können bei der Akademie Mittel für Umsetzungsprojekte und Veranstaltungen beantragen.

Leistungsauftrag vom Bund
Die SATW hat vom Bund den Auftrag, die Chancen und Herausforderungen von neuen Technologien frühzeitig zu erkennen und der Öffentlichkeit aufzuzeigen. Ein wichtiger Auftrag ist auch, das Technikinteresse und -verständnis in der Bevölkerung zu erhöhen. Die SATW wird wie ihre Schwesterakademien SAGW, SAMW und SCNAT im eidgenössischen Forschungsgesetz als wissenschaftliche Institution anerkannt. Etwa 80 Prozent ihrer jährlichen Mittel von rund 1,8 Millionen Franken bezieht die SATW vom Bund.

Die Rechtsform der Akademie ist ein Verein. Die Mitglieder der SATW-Organe arbeiten ehrenamtlich. Oberstes Organ ist die Mitgliederversammlung. Stimm- und Wahlrecht haben die Einzelmitglieder und Abgeordnete der Mitgliedsgesellschaften.