EDUCAMINT TIPP

Swiss TecLadies

SATW | 
Bild: SATW

Talente entdecken und stärken – das möchte das neue Programm Swiss TecLadies mit einer Online-Challenge und einem Mentoring-Programm. Schnuppern Sie schon mal an der Challenge!

Dr. Béatrice Miller ist Projektleiterin von Swiss TecLadies. Frau Miller, weshalb braucht es dieses neue Programm?

Technik und Informatik gelten in unserer Kultur als Männerdomäne. Zudem unterschätzen sich Mädchen oftmals selbst. Dies führt dazu, dass sich Mädchen technische und informatische Berufe häufig nicht zutrauen, auch wenn sie in diesen Disziplinen begabt sind. Die Mädchen benötigen daher deutlich mehr Erfolgserlebnisse und Bestätigung, bis sie an ihr Talent in Technik und Informatik glauben. Sie müssen auch die Chance haben, weibliche Rollenmodelle kennen zu lernen und ihre Selbsteinschätzung zu verbessern bzw. ihre Persönlichkeit zu stärken. Dazu leistet Swiss TecLadies einen Beitrag.

Swiss TecLadies

 

Weshalb führen Sie neben einem Mentoring-Programm auch eine Online-Challenge durch?

Die Online-Challenge ermöglicht einen einfachen und spielerischen Einstieg in die Technik. Jede und jeder kann testen, ob ihr/ihm diese Themen Spass machen und ob sie/er ein Flair für technische Fragestellungen hat. Wir können ausserdem Mädchen mit besonderer Begabung oder besonders hohem Interesse herausfiltern, denn eine hohe Motivation ist für das anschliessende einjährige Mentoring-Programm nötig. Die Kontakte zur Mentorin, die Workshops und Betriebsbesichtigungen finden meist in der Freizeit statt und sind für die Mentees ein zusätzlicher zeitlicher Aufwand neben der Schule.

Was ist speziell an Swiss TecLadies?

Wir legen viel Wert darauf, dass das Programm die Interessen und Bedürfnisse der Mädchen aufnimmt. Wir möchten ihnen zudem die Chance geben, Berufswelten und Rollenmodelle kennenzulernen und ihre Persönlichkeit zu stärken. Die Online-Challenge spricht mit Geschichten und Fragen aus dem Alltag aber auch Knaben und Erwachsene an.

Weshalb führen Sie Swiss TecLadies nur in der deutschen Schweiz durch?

Wir möchten mit dem Programm zuerst Erfahrungen in einer Sprachregion sammeln. Wir werden es jedoch zwei Jahre später erneut durchführen und dann auch die Romandie miteinbeziehen.

Wann startet das Programm?

Die Challenge startet am 1. März 2018 und kann während drei Monaten gespielt werden. Aber schon jetzt kann man die Challenge ausprobieren. Wir haben eine Schnuppermission zusammen mit Dominique Gisin, Olympiasiegerin, Pilotin und Physikstudentin, erstellt. An der Challenge können übrigens alle teilnehmen und tolle Preise gewinnen. Nur das Mentoring-Programm ist Mädchen in der Berufsfindungsphase vorbehalten.

Schnuppermission

 

AGENDA

Schnuppermission
ab 15.01.2018 online

Challenge
1.3.-31.5.2018

Mentoring-Programm
22.9.2018-6.7.2019